4000er Trainingswoche im Wallis

Leichte 4000er mit Ausbildung zwischen Zermatt und Saas Fee


Diese Ausbildungswoche ist die ideale Einführung für Hochtouren über Gletscher und Firngrate. Du wirst dabei technisch einfache Viertausender besteigen. Die Lerninhalte werden auf Gletschertouren angewendet und vertieft. Wir empfehlen diese Woche auch als Vorbereitung für eine Mont Blanc- oder Kilimanjaro-Besteigung oder ein Trekking mit Bergsteigen in Nepal oder Südamerika.


Kursinhalt Pickel- und Steigeisentechnik, Knoten, Seilhandhabung, Anseilen in der Seilschaft, Selbstrettungstechniken, Tourenplanung, Routenwahl und Wetterkunde.


Kursziel Die Ausbildungswoche dient als Grundlage für die Teilnahme an geführten einfachen bis mittelschwierigen Hochtouren, beispielsweise 'Gran Paradiso und Monte Rosa Süd', 'Mont Blanc 4808m' oder 'Tödi 3614m'.


1.Tag Treffpunkt in Zermatt, Fahrt mit der Gondelbahn zum Trockenen Steg. Über den Oberen Theodulgletscher zur Gandegghütte 3029m. Grundausbildung im Steigeisengehen und in der Seiltechnik. 2.Tag Eisausbildung auf dem Unteren Theodulgletscher mit Steigeisen, Pickel, Seil und Sicherungsmittel. 3.Tag Ausbildungstour zum Breithorn 4164m und Transfer mit den Bergbahnen und dem Postauto nach Saas Fee. 4.Tag Anwendungstour zum Allalinhorn 4027m und Abstieg zur Britanniahütte 3030m. 5.Tag Königsetappe zum stolzen Strahlhorn 4190m. Abstieg zur Station Felskinn.

Höhenfieber freut sich auf einen interessanten Ausbildungskurs mit Dir auf den vergletscherten Bergen oberhalb Zermatt und Saas Fee. Für Deine optimale Vorbereitung und zur Einstimmung auf diese Tage bitten wir Dich, folgende Informationen durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Deiner Tour zu lesen. Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“. (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf 

1.Tag Treffpunkt in Zermatt. Fahrt mit der Gondelbahn zum Trockenen Steg 2939m. Über den Oberen Theodulgletscher zur Gandegghütte 3029m. Grundausbildung im Steigeisengehen und in der Seiltechnik.

Aufstieg 250Hm, Abstieg 150Hm Gehzeit ohne Pausen ca. 2 Std.


2.Tag Eisausbildung auf dem unteren Theodulgletscher mit Steigeisen, Pickel, Seil und Sicherungsmittel.

Aufstieg 400Hm, Abstieg 400Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.


3.Tag Ausbildungstour zum Breithorn 4164m und Transfer mit den Bergbahnen und dem Postauto nach Saas Fee.

Aufstieg 450Hm, Abstieg 450Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.


4.Tag Anwendungstour zum Allalinhorn 4027m und Abstieg zur Britanniahütte 3030m.

Aufstieg 630Hm, Abstieg 590Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.


5.Tag Zum Abschluss dieser lehrreichen Tage werden wir das stolze Strahlhorn 4190m besteigen. Abstieg zur Hütte und danach zur Station Felskinn. Die Heimreise erfolgt um ca. 16.00 Uhr ab Saas Fee.

Aufstieg 1600Hm, Abstieg 1650Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 10 Std.


Hinweis: Die Tour am 5. Tag ist ausdauermässig anspruchsvoller als die beiden Ausbildungstouren vom 3. und 4. Tag. Du kannst diese Besteigung als Referenztour und Standortbestimmung für Deine zukünftigen Tourenziele wie Dufourspitze, Dom, Alphubel, Kilimanjaro oder Island Peak nehmen. Wenn Du Dich vor Ort nicht genug fit fühlst, kannst Du auch auf diese Anwendungstour verzichten.


Kursinhalt Pickel- und Steigeisentechnik, Knoten, Seilhandhabung, Anseilen in der Seilschaft, Selbstrettungstechniken, Tourenplanung, Routenwahl und Wetterkunde.


Kursziel Die Ausbildungswoche dient als Grundlage für die Teilnahme an geführten einfachen bis mittelschwierigen Hochtouren, beispielsweise 'Gran Paradiso und Monte Rosa Süd', 'Mont Blanc 4808m' oder 'Tödi 3614m'.


Deine Vorbereitung

Es ist wichtig, dass Du Dich auf diese Woche vorbereitest. Wir empfehlen Dir, spätestens zwei Monate vor Kursbeginn ein regelmässiges Ausdauertraining (2 x 1 Stunde pro Woche) zu beginnen. Geeignet sind Joggen, Nordic Walking, Mountain Bike oder ein Fitnesstraining. Ebenfalls Bergwanderungen mit Aufstiegen von rund 1000 Höhenmetern.


Unterkunft

Die Gandegghütte (Tel. 079 607 88 68) befindet sich in Privatbesitz und die Britanniahütte (Tel. 027 957 21 80) ist eine SAC Hütte. Beide Unterkünfte bieten einen guten Hüttenkomfort. Wir übernachten im Lager mit Decken.

In Saas Fee übernachten wir im freundlichen Hotel Britannia (Tel. 027 958 60 00) im 2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC.


Zusätzliche Bekleidung für die Hotelübernachtung

Wenn Du mit dem Zug anreist, empfehlen wir Dir, nicht benötigte Gegenstände in einer Tasche in einem Schliessfach in Zermatt am Bahnhof zu deponieren. Du kannst dieses auch mit weiteren Teilnehmern teilen. Am Mittwoch werden wir nach der Tour nach Zermatt zurückkehren und das Gepäck aus dem Schliessfach nach Saas-Fee mitnehmen. Dort besteht wiederum die Möglichkeit, eine kleine Tasche oder einen Plastiksack in unserem Hotel in Saas-Fee zu deponieren.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Dich um 11:14 Uhr am Bahnhof Zermatt beim Kiosk. Fahrplanwechsel vorbehalten.


Anreise/Bahnbillet

Von Deinem Wohnort nach Zermatt. Rückreise ab Saas-Fee. Autofahrer parken ihr Fahrzeug in Täsch und in Saas Fee (ev. Saas Grund) in den Parkhäusern.


Zusatzkosten

Für die Fahrten mit den Bergbahnen ca. CHF 100.- (mit Halbtax).


Kontakt

Bitte wende Dich für Fragen direkt ans Höhenfieber-Büro, Tel. 032 361 18 18 oder Mail info@hoehenfieber.ch. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Du z.B. den Zug verpasst hast.


Durchführung

Wir informieren Dich wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Deine Mailadresse oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“ (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungs-bestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Dir per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Gamaschen

Diverses

  • Schreibzeug und Notizpapier
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuer Batterie
  • Heftpflaster und Compeed
  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Ev. Fotoapparat

Technische Ausrüstung

  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Steigeisen mit Antistoll
  • Pickel (Ideallänge: Von Hand bis Schuhrand)
  • Verstellbare Trekkingstöcke
  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern
  • Reepschnüre (6mm, 2m und 3m)

Empfehlung

  • Verstellbare Trekkingstöcke sind hilfreich für Gletschertrekking, Alpinwanderungen sowie auf Hochtouren für flache Gletscherstrecken, lange Abstiege und im weglosen Gelände. Es kann auch nur 1 Stock verwendet werden.

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch
  • SAC Clubführer Walliser Alpen
  • LK 1:25'000: Zermatt 1348, Randa 1328, Saas 1329

Verpflegung

  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstüchle in
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege
  • Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung

Übernachtung im Hotel

  • Schuhe für den Hotelaufenthalt
  • Einfache Bekleidung für den Hotelaufenthalt

Packtipps

  • Light bringt weit! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Dies vor allem bei Hüttentouren.

Mietmaterial

  • Klettergurt 4-5 Tage, CHF 20.00 (mit 2 HMS Karabinern)
  • Pickel 4-5 Tage, CHF 20.00
  • Steigeisen 4-5 Tage, CHF 30.00

Teilnehmer

4-6 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Lager, 1 Nacht im Hotel im 2- bis 4-Bett-Zimmer mit DU/WC, 4x Halbpension, SAC-Lehrbuch 'Bergsport Sommer', Tourentee

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technisch: leicht
Konditionell: leicht-mittel

25.06.2018 - 29.06.2018 Mo-Fr Daniel Häfliger, Bergführer * 501051 CHF 1'380.00 Buchungslink
02.07.2018 - 06.07.2018 Mo-Fr Höhenfieber Bergführer 501052 CHF 1'380.00 Buchungslink
09.07.2018 - 13.07.2018 Mo-Fr Höhenfieber Bergführer 501053 CHF 1'380.00 Buchungslink
16.07.2018 - 20.07.2018 Mo-Fr Höhenfieber Bergführer 501054 CHF 1'380.00 Buchungslink
23.07.2018 - 27.07.2018 Mo-Fr Andy Läng, Bergführer * 501055 CHF 1'380.00 Buchungslink
30.07.2018 - 03.08.2018 Mo-Fr Paul Ludemann, Bergführer * 501056 CHF 1'380.00 Buchungslink
06.08.2018 - 10.08.2018 Mo-Fr Höhenfieber Bergführer 501057 CHF 1'380.00 Buchungslink
13.08.2018 - 17.08.2018 Mo-Fr Höhenfieber Bergführer 501058 CHF 1'380.00 Buchungslink
20.08.2018 - 24.08.2018 Mo-Fr Philip von Erlach, Bergführer * 501059 CHF 1'380.00 Buchungslink
27.08.2018 - 31.08.2018 Mo-Fr Tom Rüeger, Bergführer * 501060 CHF 1'380.00 Buchungslink
03.09.2018 - 07.09.2018 Mo-Fr Hanspeter Dubach, Bergführer * 501061 CHF 1'380.00 Buchungslink

*vorgesehener Bergführer