NEU: Skitouren und Freeriden Downtown Innsbruck

Powderspass rund um die Alpenmetropole


Barock meets Nordkette – gleich hinter der historischen Altstadt von Innsbruck geht’s steil zur Sache. Tagsüber erkunden wir die besten Touren- und Freeridespots der Region, abends die kulinarisch-kulturellen Vorzüge der Alpenmetropole, die ab Zürich per Zug direkt in 3.5 Stunden zu erreichen ist.


1.Tag Anreise nach Innsbruck und per Lift direkt von der Altstadt ins Freeridemekka der Nordkette. 2.-5.Tag Per Mietbus erreichen wir in 30 bis max. 60 Minuten die Ausgangspunkte unserer Touren. Zu den lohnendsten Destinationen im nahen Umkreis gehören Axamer Lizum, Praxmar, Stubaier Gletscher, Bergeralm, Kühtai, Rangger Köpfl und viele mehr. Dabei nutzen wir örtliche Bergbahnen, um das Optimum aus Aufstieg und Abfahrt sicherzustellen. Die Heimreise erfolgt am Freitagnachmittag ab Bahnhof Innsbruck.

Höhenfieber begrüßt dich in der pulsierenden Alpenstadt Innsbruck. Wir freuen uns darauf, mit dir gemeinsam diese abwechslungsreiche Region zu entdecken. Zur optimalen Vorbereitung und zur Einstimmung auf diese Tage bitten wir dich, folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Deiner Tour zu lesen. Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“. (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1.Tag Die Anreise nach Innsbruck gestaltet sich denkbar einfach, denn von Zürich aus besteht eine direkte Zugverbindung (ohne Umsteigen!) und ist damit unschlagbar schnell und bequem. Von unserem Treffpunkt am Bahnhof fahren wir zuerst ins Hotel in der Innenstadt. Nachdem wir das Gepäck deponiert haben, steigen wir in die Nordkettenbahn, welche uns von der Altstadt hinauf zum 2256m hohen Hafelekar katapultiert. Hier erwartet uns "urban skiing": rassige Abfahrten und eine beeindruckende Sicht auf Innsbruck und die umliegenden Skitourenberge. Abends lassen wir uns in einem feinen Restaurant der Altstadt von der lokalen Küche überzeugen. Wer mag, kann sich anschliessend ins Nachtleben stürzen.

Abfahrt 1000-3000Hm


2.-5.Tag Die Auswahl an Ski- und Freeridetouren reicht für ein ganzes Leben. Je nach aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen wählt unser Bergführer gemeinsam mit der Gruppe das beste Tourenziel aus. Für die Transfers vor Ort steht uns ab dem 2. Tag ein Mietbus zur Verfügung, mit welchem wir in 30 bis 60 Minuten pro Wegstrecke zu den Ausgangspunkten unserer Touren gelangen. So haben wir maximale Flexibilität und können das volle Potential dieses Freeridemekas ausschöpfen. Mit Liftunterstützung verkürzen wir die Aufstiege und sorgen für möglichst lange, genussvolle Abfahrten. Die Heimreise erfolgt am 5. Tag nach der Abschlusstour um 15.48 ab Hauptbahnhof Innsbruck.


Auswahl möglicher Tourenziele

Axamer Lizum

20 Kilometer südwestlich von Innsbruck liegt dieses kleine Freetouring Paradies. Mit einer Vormittagsliftkarte starten wir den Tag mit einigen kurzweiligen Variantenabfahrten. Anschliessend powdern wir vom Hoadl zum Dohlennest und steigen zum Gipfel des Widdersberg (2327m). Eine finale Traumabfahrt führt uns anschliessend zurück zur Talstation.

Aufstieg 200-500Hm, Abfahrt ca. 3000Hm, Gehzeit ohne Pausen max. 2 Std.


Kühtai

45 Fahrminuten westlich finden wir in Kühtai ein weiteres Tourenparadies. Nach den ersten Warm up-Runs aus dem Skigebiet starten wir zur besonders lohnenden Tour auf den Pirchkogl (2828m) mit der grandiosen Westabfahrt nach Marail. Dank der Bergbahn zum Schwarzmoossee bleiben uns nur noch wenige Höhenmeter Aufstieg zu diesem wunderbaren Aussichtspunkt. Spätestens hier wird allen klar, dass die Region noch Stoff für viele Tourenwochen zu bieten hat.

Aufstieg 400Hm, Abfahrt 1100 - 4000Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 1.5 Std.


Praxmar / Lisens

Falls es mal einen Tag ohne Liftunterstützung auf Tour gehen soll, finden wir im Lisenstal eine Routenauswahl, welche jedes Skitourenherz höher schlagen lässt. Besonders empfehlenswert ist beispielsweise die Lampsenspitze (2875m). Neben einem packenden Rundblick verspricht dieser Gipfel mit seiner prächtigen Ostflanke erstklassiges Skigelände.

Aufstieg 1180Hm, Abfahrt 1180Hm, Gehzeit ohne Pausen 4 Std.


Schlick 2000

Auch das Stubaital ist von Innsbruck her gut zu erreichen. Ein Geheimtipp unter den Locals ist das kleine Skigebiet Schlick 2000. Neben den schönen Freeridemöglichkeiten zählt die Tour auf den Hohen Burgstall (2611m) zu den Highlights, denn hier werden 700 Höhenmeter Aufstieg mit 1800 Abfahrtsmetern belohnt.

Aufstieg 700Hm, Abfahrt 1800Hm, Gehzeit ohne Pausen 2.5 Std.


Bergeralm

Dieses kleine, aber feine Skigebiet liegt ca. 40 Minuten südlich von Innsbruck. Vom obersten Lift am Nösslachjoch folgen wir fast ohne Steigung dem Grat zum Eggerberg (2280m). Die Nordhänge hinunter zur Gerichtsherrnalm sind oft ein Garant für Pulverschnee. Bequem gelangen wir zurück zum Lift und wieder hoch zum Grat. Diesmal wählen wir die weiten Osthänge hinunter nach Nösslach, von wo wir per Bus zurück zum Ausgangspunkt in Steinach fahren.

Aufstieg ca. 100Hm, Abfahrt 1500-3000Hm, Gehzeit ohne Pausen 1 Std.


Stubaier Gletscher

Hier am Alpenhauptkamm, zuhinterst im Stubaital, präsentieren sich die Bergketten über dem Stubaier Gletscher deutlich hochalpiner. Vom bekannten Gletscherskigebiet aus erreichen wir unzählige Freeride-Runs und dank der Höhenlage über 3000 Metern immer genügend Schnee. Grund genug also, die etwas längere Fahrt von rund einer Stunde in Angriff zu nehmen.


Unterkunft

Wir übernachten im modernen Boutique-Hotel Nala im Doppelzimmer mit Dusche/WC. Aus einem in die Jahre gekommenen Stadthotel wurde mit viel Liebe zum Detail ein originelles Designhotel mit individuell gestylten Zimmern geschaffen. Keine Angst, für Höhenfieber-Gäste haben wir die Zimmer mit den geschlossenen Bädern reserviert. Allmorgendlich starten wir mit dem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Erdgeschoss in einen erfolgreichen Tourentag.


Abendessen und kulturelles Angebot

Abends besuchen wir jeweils gemeinsam nach Wahl ein Restaurant der Stadt. Das Angebot ist wie zu Erwarten riesig, vom schicken Traditionsrestaurant bis zum kultigen „Burrito Kartell“ finden wir alles, was Herz und Magen begehren. Neben reicher Kulinarik bietet Innsbruck auch kulturell so einiges – für ein spannendes (freiwilliges) Abendprogramm ist also gesorgt.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Dich um 10:11 Uhr in Innsbruck am Hauptbahnhof vor dem Ticketbüro in der Haupthalle. Fahrplanwechsel vorbehalten.


Anreise

Von deinem Wohnort nach Innsbruck und wieder zurück. Die Anreise gestaltet sich dank direkter Zugverbindung ab Zürich sehr unkompliziert.


Zusatzkosten

Für die Liftfahrten in den verschiedenen Skigebieten muss mit Zusatzkosten von insgesamt rund 150 EUR gerechnet werden. Ein gutes Abendessen gibt es ab rund 15 EUR.


Kontakt

Bitte wende Dich für Fragen direkt ans Höhenfieber-Büro, Tel. 032 361 18 18 oder Mail info@hoehenfieber.ch. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Du z.B. den Zug verpasst hast.


Durchführung

Wir informieren Dich wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Deine Mailadresse oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“ (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungs-bestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Dir per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang

Diverses

  • Identitätskarte/Personalausweis
  • Bargeld in Euro
  • Rucksack mit Hüftgurt (20-30l)
  • Separates Gepäckstück (für Hotelaufenthalt)
  • Sonnenbrille und Skibrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, mit Vorteil Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Heftpflaster und Compeed
  • Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Technische Ausrüstung

  • Skihelm : wir empfehlen einen Helm
  • Tourenskis, Felle, Harscheisen
  • Skitourenschuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS): Digitales 2- oder 3-Antennengerät
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.

Übernachtung im Hotel

  • Einfache Bekleidung für den Hotelaufenthalt
  • Bequeme Schuhe für den Hotelaufenthalt
  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel

Packtipps

  • Light macht Freude! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Damit Sie es richtig geniessen können.

Mietmaterial

  • Sonde 4-5 Tage, CHF 10.00
  • LVS 4-5 Tage, CHF 30.00
  • Schaufel 4-5 Tage, CHF 10.00

Teilnehmer

4-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

4 Nächte im Doppelzimmer mit DU/WC, 4x Frühstück, Transporte vor Ort mit dem Mietfahrzeug.

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technik: Stufe 1
Kondition: Stufe 1

In dieser Saison sind keine Daten mehr verfügbar. Die neuen Daten folgen in Kürze.