Skitour Gitzifurggu - Wildstrubel 3243m

Vom Lötschental über Leukerbad nach Adelboden


Die Aufstiege werden mit Bahnen verkürzt, die Abfahrten sind umso länger. Nach einem Bad in Leukerbad verbringen wir den Abend im Hotel Wildstrubel auf der Gemmi.


1.Tag Anreise nach Wiler. Seilbahn zum Hockenhorn. Abfahrt zum Lötschenpass 2678m und Aufstieg zur Gitzifurggu 2912m. Herrliche Abfahrt nach Leukerbad 1400m. Mit Seilbahn zum Hotel auf der Gemmi. 2.Tag Aufstieg zum Wildstrubel 3243m und rassige Abfahrt je nach Verhältnisse nach Adelboden oder in die Lenk.

Höhenfieber freut sich auf ein interessantes Tourenweekend mit Dir. Für Deine optimale Vorbereitung und zur Einstimmung auf diese Tage bitten wir Dich, die folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) die letzten Informationen zu Deiner Tour zu lesen. Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“. (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1.Tag Anreise nach Wiler. Seilbahn zum Hockenhorn. Abfahrt zum Lötschenpass 2678m und Aufstieg zur Gitzifurggu 2912m. Herrliche Abfahrt nach Leukerbad 1400m. Mit Seilbahn zum Hotel auf der Gemmi.

Aufstieg 300Hm, Abfahrt 2000Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 2 Std.


2.Tag Aufstieg zum Wildstrubel 3243m und rassige Abfahrt je nach Verhältnisse nach Adelboden oder in die Lenk.

Aufstieg 1100Hm, Abfahrt 1500/2300Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.


Skihochtour

Diese Tour führt über Gletscher durch hochalpines Gelände. Eine gute Skitechnik und sicheres Aufsteigen und Abfahren, auch in steilerem Gelände ist notwendig. Wir empfehlen Skihochtouren nicht als Saison-Einstieg oder direkt nach einem Skitouren-Grundkurs.


Unterkunft

Wir übernachten im Hotel Wildstubel (Tel. 027 470 12 01) im Doppelzimmer mit Etagendusche.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Dich um 09:13 Uhr an der Bushaltestelle Wiler (Lötschen), Talstation. Fahrplanwechsel vorbehalten.


Anreise

Von Deinem Wohnort nach Wiler (Lötschen), Talstation. Rückreise ab Adelboden oder Lenk.


Zusatzkosten

Transportkosten wie Bergbahnen, Skilifte, und Thermalbad (ca. CHF 80.- bis CHF 100.-). Badetücher für das Burgerbad in Leukerbad können für CHF 5.- gemietet werden (Depot CHF 20.- / Stand 2013).


Verschiedenes

Anreise im Skitenue. Wir kommen vor der Tour nicht beim Hotel vorbei. Das Gepäck muss an beiden Tagen mitgetragen werden.


Skitechnik

Diese Tour ist abfahrtstechnisch anpsruchsvoll. Die Abfahrten von der Gitzifurggu und vom Wildstrubel nach Adelboden oder Lenk sind relativ steil und entsprechen eher der Stufe Mittel. Es ist eine gute und sichere Skitechnik notwendig.


Kontakt

Bitte wende Dich für Fragen direkt ans Höhenfieber-Büro, Tel. 032 361 18 18 oder Mail info@hoehenfieber.ch. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Du z.B. den Zug verpasst hast.


Durchführung

Wir informieren Dich wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Deine Mailadresse oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“ (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungs-bestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Dir per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang

Diverses

  • LED Stirnlampe
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, mit Vorteil Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Heftpflaster und Compeed
  • Sportbrille und Skibrille
  • Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Technische Ausrüstung

  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern
  • Skihelm : wir empfehlen einen Helm
  • Tourenskis, Felle, Harscheisen
  • Skitourenschuhe / bequeme Pistenskischuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • SAC Skitourenführer Berner Alpen West
  • Skitourenkarte: Wildstrubel 263 S, Jungfrau 264 S
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.
  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung im Hotel

  • Hausschuhe und Frottewäsche sind vorhanden
  • Toilettenartikel
  • Einfache Bekleidung für den Hotelaufenthalt
  • Ohrenpfropfen
  • Badeanzug

Packtipps

  • Light macht Freude! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Damit Sie es richtig geniessen können.

Mietmaterial

  • LVS 2-3 Tage, CHF 20.00
  • Schaufel 2-3 Tage, CHF 10.00
  • Klettergurt 2-3 Tage, CHF 15.00 (mit 2 HMS Karabinern)
  • Sonde 2-3 Tage, CHF 10.00

Teilnehmer

4-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

1 Nacht im DZ mit Etagendusche, 1x Halbpension, Tourentee.

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technik: Stufe 2
Kondition: Stufe 1

Sa-So, 02.02.19 - 03.02.19 freie Plätze Christoph Räz * 216001 CHF 495.00 Buchungslink
Sa-So, 16.02.19 - 17.02.19 freie Plätze Philipp Schmidt * 216002 CHF 495.00 Buchungslink
Sa-So, 09.03.19 - 10.03.19 freie Plätze Markus Lanz * 216003 CHF 495.00 Buchungslink
Sa-So, 23.03.19 - 24.03.19 freie Plätze Hanspeter Dubach * 216004 CHF 495.00 Buchungslink

*vorgesehener Bergführer