Höhenfieber

Stufenbewertung Sommer


Wie funktioniert unser Stufensystem?

Um die Schwierigkeit unserer Touren so genau wie möglich zu beschreiben, unterscheiden wir zwischen technischen und konditionellen Anforderungen. Es kann also sein, dass eine Tour technisch der Stufe 1 entspricht und konditionell der Stufe 2.

 

Die Gehzeiten dienen als Richtwerte und können in Ausnahmefällen etwas höher ausfallen. Die Zeitangaben beziehen sich auf die reine Gehzeit ohne Pausen. Bitte beachte, dass auf allen Touren ein Rucksack getragen wird und wir uns auf einer Höhenlage von über 2000m.ü.M bewegen.

 

 

Welches Sommerangebot passt zu mir?

Die folgenden Punkte helfen mir, meine Fähigkeiten und Wünsche richtig einzuschätzen und damit das richtige Angebot zu wählen.

 

Technik
Meine Tourenerfahrung und Alpintechnik
Kondition
meine Ausdauer
leicht

Keine alpintechnischen Vorkentnisse nötig. Bergwandererfahrung T3 (nach SAC Wanderskala) nötig.
Einfaches, mässig steiles Gelände. Kurze steile Stellen in Eis, Firn oder Geröll möglich. Kurze, gut gestufte Felspassagen (I-II) möglich.

bis 4 Stunden (bis 1000m) Aufstieg pro Tag.

leicht-mittel

Vorkenntnisse aus Ausbildungskurs oder leichten Hochtouren nötig.
Mittelsteiles Gelände. Kurze steile Stellen in Eis, Firn oder Geröll. Längere, gut gestufte Felspassagen (I-II) möglich. Erfahrung im Steigeisengehen notwendig.

bis 5 Stunden (bis 1200m) Aufstieg pro Tag.

mittel

Erfahrung aus wenig bis mittel-schwierigen Kursen oder Hochtouren nötig.
Mittelsteiles Gelände. Steile oder ausgesetzte Stellen in Eis, Firn oder Fels. Längere Felspassagen (II). Gute Trittsicherheit mit Steigeisen notwendig.

bis 6 Stunden (bis 1500m) Aufstieg pro Tag.

mittel-anspruchsvoll

Viel Erfahrung aus mittel-schwierigen Hochtouren nötig.
Steiles Gelände. Steile und ausgesetzte Stellen in Eis, Firn oder Fels. Lange Felspassagen/Gratkletterei (II-III). Absolute Trittsicherheit mit Steigeisen (auch im Fels) notwendig.

bis 7 Stunden (bis 1800m) Aufstieg pro Tag.

Technik
Meine Tourenerfahrung und Alpintechnik
leicht

Keine alpintechnischen Vorkentnisse nötig. Bergwandererfahrung T3 (nach SAC Wanderskala) nötig.
Einfaches, mässig steiles Gelände. Kurze steile Stellen in Eis, Firn oder Geröll möglich. Kurze, gut gestufte Felspassagen (I-II) möglich.

leicht-mittel

Vorkenntnisse aus Ausbildungskurs oder leichten Hochtouren nötig.
Mittelsteiles Gelände. Kurze steile Stellen in Eis, Firn oder Geröll. Längere, gut gestufte Felspassagen (I-II) möglich. Erfahrung im Steigeisengehen notwendig.

mittel

Erfahrung aus wenig bis mittel-schwierigen Kursen oder Hochtouren nötig.
Mittelsteiles Gelände. Steile oder ausgesetzte Stellen in Eis, Firn oder Fels. Längere Felspassagen (II). Gute Trittsicherheit mit Steigeisen notwendig.

mittel-anspruchsvoll

Viel Erfahrung aus mittel-schwierigen Hochtouren nötig.
Steiles Gelände. Steile und ausgesetzte Stellen in Eis, Firn oder Fels. Lange Felspassagen/Gratkletterei (II-III). Absolute Trittsicherheit mit Steigeisen (auch im Fels) notwendig.

Kondition
meine Ausdauer
leicht

bis 4 Stunden (bis 1000m) Aufstieg pro Tag.

leicht-mittel

bis 5 Stunden (bis 1200m) Aufstieg pro Tag.

mittel

bis 6 Stunden (bis 1500m) Aufstieg pro Tag.

mittel-anspruchsvoll

bis 7 Stunden (bis 1800m) Aufstieg pro Tag.

 

 

Beispiel Hochtour auf das Rosenhorn 3689m

Technik: Stufe Mittel Bei dieser Tour wird Hochtourenerfahrung vorausgesetzt, denn es gilt mehrere steile Passagen im Fels und Eis zu überwinden. Die Tour entspricht der Beschreibung Technik Mittel.
Kondition: Mittel-Anspruchsvoll Der Gipfeltag am Rosenhorn ist lang und mit einer reinen Gehzeit von rund 9.5 Stunden und einem Aufstieg von 1150 sowie einem Abstieg von 2450 Höhenmeter verbunden. Die Beschreibung der Stufe Mittel bis Anspruchsvoll trifft zu.

 

Falls Du nicht sicher bist, ob eine Tour zu Dir passt, beraten wir Dich gerne am Telefon +41 (0)32 361 18 18