Gletschertrekking rund um die Jungfrau

Gletschertrekking rund um die Jungfrau

Rundreise in fünf Tagen über Gletscher und Hochgebirgsrouten abseits der ausgetretenen Pfade.

Diashow starten

Das emsige Treiben auf dem Jungfraujoch lassen wir bald hinter uns und tauchen in die Hochgebirgswelt des UNESCO Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn ein. Im Lötschental werden im Hotel komfortabel übernachten.


1. Tag Anreise zum Jungfraujoch (3354m). Schöne Wanderung über den Jungfraufirn zur Konkordiahütte (2850m). Diese liegt hoch über dem Gletscher auf einem Felsvorsprung. 2. Tag Im Banne der Nordwand des Aletschhorns über den sanft geneigten Aletschfirn zur Hollandiahütte (3240m). 3. Tag Ins Lötschental geht es über den Langgletscher und danach auf Wanderwegen zur Fafleralp. 4. Tag Überschreitung des Petersgrats (3202m) zur versteckt gelegenen Mutthornhütte (2900m). 5. Tag Grandioses Finale im Antlitz der mächtigen Gestalt der Jungfrau über den Tschingelfirn und auf Wanderwegen hinab nach Stechelberg. Heimreise am Nachmittag.


Wir führen dieses Angebot gemeinsam mit der Alpinschule Berg + Tal durch. Damit wird die Durchführungsgarantie erhöht. Sie erhalten die Unterlagen direkt von Berg + Tal.

Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Anreise zur Kleinen Scheidegg und mit der Jungfraubahn auf das Jungfraujoch (3454m). Dank dieser Hochgebirgseisenbahn starten wir unsere Tour auf einer respektablen Höhe und wandern über den Jungfraufirn zum Konkordiaplatz hinunter. Korrekt ausgerüstet und am sicheren Seil werden Sie die Welt der Gletscher hautnah erleben. Mächtige Gipfel wie die Jungfrau, das Grosse Grünhorn und das Aletschhorn säumen den Weg und lassen keine Sekunde Langeweile aufkommen. Zur hoch über dem Gletscher gelegenen Konkordiahütte (2850m) führt eine luftige Eisentreppe mit Geländer. Am Abend werden Sie den unvergesslichen Ausblick auf den Konkordiaplatz und die Gipfel im letzten Sonnenlicht geniessen können.

Aufstieg 150Hm, Abstieg 750Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

2. Tag Nachdem wir über die Treppenstufen zum Konkordiaplatz abgestiegen sind, werden wir diese rund vier Quadratkilometer grosse Gletscherebene überqueren. Im Banne der Aletschhornnordwand wandern wir anschliessend über den sanft geneigten Aletschfirn zur Hollandiahütte (3240m). Wie ein Adlerhorst liegt diese über der Lötschenlücke und bietet durch ihre besondere Lage ein überwältigendes Panorama nach Westen ins Lötschental und nach Osten zum Konkordiaplatz. Bei gutem Wetter besteht am Nachmittag die Möglichkeit, noch zum Anujoch (3629m) aufzusteigen.

Aufstieg 550Hm, Abstieg 150Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

3. Tag In der wärmenden Morgensonne bereiten wir uns auf den Abstieg ins Lötschental vor. Wie der Name schon andeutet, folgen wir dem ziemlich langen Langgletscher bis auf ca. 2350 Metern Höhe. Hier verlassen wir den Eisstrom in nördlicher Richtung zu einer guten Wegspur, die zur Anenhütte führt. Mit jedem Schritt, den wir Absteigen wird die Umgebung grüner und die Luft ist erfüllt vom Duft der Blüten, Gräser und Nadelbäume. Auf der Fafleralp können wir unverzüglich im Halbschatten der unser Hotel umgebenden Lärchen unseren Durst löschen. Weiter erwartet uns hier eine Verpflegung in gediegenem Ambiente und ein erholsamer Schlaf in einem kuscheligen Hotelbett.

Aufstieg 140Hm, Abstieg 1580Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.

4. Tag Gut erholt werden wir die Morgenstunden dazu nützen, die Königsetappe unseres Rundtrekkings in Angriff zu nehmen. Vor der überwältigenden Kulisse des mächtigen Bietschhorns wandern wir durch das Äussere Faflertal zum Petersgrat (3202m) hoch. Auf rund 2900 Metern Höhe betreten wir den äusseren Talgletscher. Anfangs ein wenig steiler und schon bald gemütlich flach zieht sich dieser zum breiten Rücken unseres Tourenzieles hin. Zur versteckt gelegenen Mutthornhütte (2900m) steigen wir über den oberen, sanft geneigten Kanderfirn ab.

Aufstieg 1410Hm, Abstieg 300Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 6.5 Std.

5. Tag Nach dem Frühstück werden wir uns auf den langen, jedoch sehr abwechslungsreichen Weg nach Stechelberg aufmachen. Über den Tschingelfirn, vorbei am versteckten Oberhoresee und dem Gasthaus von Obersteinberg wandern wir nach Stechelberg hinab. Die von dieser Seite mächtige Gestalt der Jungfrau bäumt sich mehr als 3000 Meter über dem Talgrund auf. Am Hotel Stechelberg winkt die gelbe Postautotafel und zeigt das Ende unserer grossartigen Erlebnisreise zu Fuss rund um das gesamte Jungfraumassiv an. Im Schatten der Platanen lassen wir bei einem kühlen Getränk diese fünf Tage nochmals Revue passieren.

Aufstieg 150Hm, Abstieg 2160Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

5 Tage Mo-Fr

Durchführungen

0

In dieser Saison sind keine Daten mehr verfügbar. Die neuen Daten folgen in Kürze.

Kursnummer

723

Land / Region

Aletschgebiet

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Jungfraujoch 10:05

Teilnehmer

5-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Mehrbettzimmer, 1 Nacht im DZ mit DU/WC, 4x Halbpension, Tourentee.

Anforderungen ?

Technik:

Kondition:

Vorgesehener Bergführer

Höhenfieber Bergführer

Höhenfieber Bergführer

Preis

CHF 1’195.-

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Hallo»
Hast du Fragen? Ich berate dich gerne.
Paul Suter
Paul Suter
+41 32 361 18 18
info@hoehenfieber.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt