Piz Palü 3899m: Bündner Traumberg der Berninagruppe bei der Diavolezza

Piz Palü 3899m: Bündner Traumberg der Berninagruppe bei der Diavolezza

Diashow starten

Der Piz Palü ist ein 3899m hoher Berg der Berninagruppe oberhalb von Pontresina im Grenzgebiet zwischen dem Schweizer Kanton Graubünden und der italienischen Provinz Sondrio (Lombardei). Die symmetrische Form mit seinen drei Gipfeln (Ostgipfel 3882m, Hauptgipfel 3899m und Piz Spinas 3823m) und den vier nordseitig eingelagerten Hängegletschern, die von drei aus dem Persgletscher erhebenden Pfeilern getrennt werden, macht den Piz Palü zu einem der schönsten Gletscherberge der Alpen. Dank der Seilbahn auf die Diavolezza ist der wunderschöne Anblick auf den Piz Palü jährlich für Tausende von Touristen möglich.

Wo liegt der Piz Palü?
Der Piz Palü 3899m erhebt sich zwischen dem Persgletscher im Norden, dem Palügletscher im Osten und dem Gletscherplateau “Altipiano di Fellaria” im Süden. Der Westgipfel “Piz Spinas” liegt auf der Grenze Schweiz-Italien. Der Haupt- und Ostgipfel liegen ganz in der Schweiz.
Seine Nachbargipfel sind im Nordosten der Piz Cambrena 3606m, im Südosten der Piz Varuna 3454m und im Westen die Bellavista 3921m, der Piz Zupó 3995m und der Piz Bernina 4048m.

Woher kommt der Name Piz Palü?
Der Name “Palü” leitet sich von lateinisch “palus = Sumpf“ ab, welcher der 4km östlich gelegenen “Alpe Palü”, die auf sumpfigem Grund lag, den Namen gab.

Woher wird der Piz Palü bestiegen?
Als Ausgangspunkte für die Besteigung des Piz Palü dienen auf der Nordseite das Berghaus auf der Diavolezza und die Bovalhütte SAC. Auf der italienischen Seite liegt das Rifugio Marinelli-Bombardieri CAI. Nach einer Besteigung des Piz Bernina kann der Piz Palü ab dem Rifugio Marco e Rosa via Bellavista-Terrasse überschritten werden.

Welche ist die Normalroute auf den Piz Palü?
Die Normalroute auf den Piz Palü führt von der Diavolezza über den zerklüfteten Persgletscher auf die Schulter des Ostgrates und von dort über den zum Teil ausgesetzten und steilen Grat zum Ost- und Hauptgipfel. Die Route ist bei guten Verhältnissen technisch wenig anspruchsvoll, bei Blankeis aber stellenweise heikel. Der Eisbruch am Fuss des Piz Cambrena und die zahlreichen, oft tückischen Gletscherspalten erfordern eine sorgfältige Routenwahl und alpine Erfahrung.
Als Skitour erfolgt in der Regel ein Skidepot am Fuss des Ostgrates.

Wo befinden sich die alternativen Routen auf den Piz Palü?
Sehr beliebt und lohnend ist auch die Überschreitung der drei Gipfel bis zur Fuorcla Bellavista. Bei guten Verhältnissen übersteigen die klettertechnischen Schwierigkeiten im Fels des Spinas- und Fortezzagrates nicht den II.Grad, bei Neuschnee oder Vereisung steigen die Anforderungen für die Alpinisten jedoch sprunghaft.
Technisch anspruchsvoll, aber sehr lohnend ist die kombinierte Tour über den Nordpfeiler des Ostgipfels (Kletterstellen bis IV+).

Stufe 1

Technik Sommer: Ich habe Bergwandererfahrung und bewege mich trittsicher im unwegsamen Gelände und auf Geröllfeldern. Hochtourenerfahrung mit Steigeisen, Pickel und Seil wird nicht vorausgesetzt.

Grundkurs Bergsteigen mit Hotelkomfort im Engadin

Grundkurs Bergsteigen mit Hotelkomfort im Engadin

Dauer: 5 Tage
Schweiz | Graubünden | Engadin | Morteratsch
CHF 1’790.-
Technik:

Kondition:

Nächster Termin: 08.07.24
Kursnummer: 510

zum Angebot

Stufe 2

Technik Skitouren: Ich habe erste Skitourenerfahrung aus einem Grundkurs oder auf geführten Skitouren gesammelt. Die Schwierigkeit der Skitouren wird mehrheitlich als L (leicht) bis WS (wenig schwierig) eingestuft und wir bewegen uns im Gelände um 30° Steilheit. Kurze steilere Passagen bieten genügend Platz zum Schwingen. Die Spitzkehre im Aufstieg kriege ich hin. Tiefschneeerfahrung und Parallelschwung im unpräpariertem Schnee werden vorausgesetzt.

Skitouren am Berninapass

Skitouren am Berninapass

Dauer: 4 Tage
Schweiz | Graubünden | Berninapass | Bernina Suot
CHF 1’295.-
99 kg CO2/Person
Technik:

Kondition:

Nächster Termin: 29.03.24
Kursnummer: 272

zum Angebot

Stufe 3

Technik Sommer: Ich habe bereits mehrere Hochtouren im Schwierigkeitsgrad WS (wenig schwierig) gemacht und der Umgang mit Pickel, Steigeisen und Seil ist mir vertraut. Kletterstellen im Fels im 2. Schwierigkeitsgrad begehe ich sicher im Nachstieg.

Hochtour Piz Morteratsch 3751m

Hochtour Piz Morteratsch 3751m

Dauer: 2 Tage
Schweiz | Graubünden | Engadin | Pontresina
CHF 1’095.-
84 kg CO2/Person
Technik:

Kondition:

Nächster Termin: 15.06.24
Kursnummer: 561

zum Angebot
Hochtour Ortler 3905m - Piz Palü 3882m

Hochtour Ortler 3905m - Piz Palü 3882m

Dauer: 4 Tage
Italien | Trentino-Südtirol | Vinschgau
CHF 1’695.-
126 kg CO2/Person
Technik:

Kondition:

Kursnummer: 621

zum Angebot

Stufe 4

Technik Skitouren: Ich bin routiniert auf Skitouren unterwegs und habe mein Tourenbuch bereits mit einigen anspruchsvollen Skitouren gefüllt. Auf Skitouren im Schwierigkeitsgrad ZS mit Stellen bis 40° Steilheit fühle ich mich wohl. Bei einem Sturz kann es zu langen Rutschwegen kommen. Deshalb beherrsche ich die Spitzkehre auch an ausgesetzten Stellen. Im Tiefschnee fahre ich sicher in allen Geländearten. Bei Skihochtouren dieser Stufe bringe ich Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Pickel mit, um steile Passagen und Gipfelanstiege zu überwinden.

Skitour Piz Kesch 3418m

Skitour Piz Kesch 3418m

Dauer: 2 Tage
Schweiz | Graubünden | Engadin | Madulain
CHF 675.-
36 kg CO2/Person
Technik:

Kondition:

Nächster Termin: 16.03.24
Kursnummer: 229

zum Angebot

Stufe 5

Hochtouren im Bernina Massiv

Hochtouren im Bernina Massiv

Dauer: 5 Tage
Schweiz | Graubünden | Engadin | Pontresina
CHF 2’590.-
Technik:

Kondition:

Nächster Termin: 24.06.24
Kursnummer: 630

zum Angebot