; })
Spaltenrettung Intensivkurs - Rettungstechniken für Bergsteiger

Spaltenrettung Intensivkurs - Rettungstechniken für Bergsteiger

Selbst- und Partnerrettung auf dem Gletscher: Flaschenzüge, Selbstaufstieg und Strategien für den Notfall.

Diashow starten

Ein Wochenende lang widmen wir uns intensiv der Selbst- und Partnerrettung auf dem Gletscher: Flaschenzüge, Selbstaufstieg und Strategien für den Notfall. Weil Übung den Meister macht, nehmen wir uns viel Zeit zum Erlernen und Festigen der elementaren Techniken. Ideal, um erste Erfahrung aus einem Grundkurs oder Aufbaukurs Spaltenrettung zu perfektionieren.


Kursinhalt Flaschenzug, Lose Rolle, Selbstaufstieg, Verankerungen in Firn und Eis


Kursziel Die Teilnehmer sind nach diesem Kurs darauf vorbereitet, unter normalen Bedingungen eine Spaltenbergung durchzuführen.


Zielgruppe Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die bereits Hochtourenerfahrung aus einem Grundkurs Bergsteigen, einem 4000er Trainingswoche oder ähnlichem Hochtourenkurs mitbringen. Das Anseilen und die Seilverkürzung beherrschen sie bereits.


1.Tag Anreise zum Steingletscher. Unterwegs zur Tierberglihütte erste Lektionen zum Thema Spaltenrettung. 2.Tag Ausbildung zum Thema Spaltenrettung auf dem verschneiten Gletscher / Firn und Selbstrettung. Abstieg und Heimreise am späten Nachmittag.


Dies ist ein Angebot unserer Partnerbergschule Alpinschule Berg + Tal. Du erhälst die Unterlagen von Alpinschule Berg + Tal.

Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Nach der Begrüssung durch den Bergführer beginnen wir den Aufstieg zur Tierberglihütte (2798m). Unterwegs repetieren wir das Anseilen in der Seilschaft und üben den Selbstaufstieg. Am Nachmittag widmen wir uns den Themen Einrichten von Verankerungen unter Last und Partnerrettung mittels Flaschenzug auf dem Steingletscher.

Aufstieg 950Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2. Tag Nur wenige Meter von der Hütte entfernt befindet sich ein grosser Windkolk. Diese eindrückliche Wölbung im Gletschereis wurde über Jahre hinweg vom Wind geformt und bildet mit einer kleinen Eiswand perfektes Übungsgelände. Dank des kurzen Zustieg von ca. 5 Minuten bleibt uns viel Zeit, die eingeübten Rettungstechniken auf dem Gletscher zu perfektionieren. Bei Bedarf können wir uns in der Hütte aufwärmen. Am Nachmittag steigen wir über den Hüttenweg hinunter zur Passstrasse und treten die Heimreise an.

Abstieg ca. 950Hm, Gehzeit und Kletterzeit ohne Pausen ca. 2.5 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

2 Tage Sa-So

Preis

CHF 485.-

Land / Region

Berner Oberland

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Steingletscher, Susten 09:56

Teilnehmer

4-6 Gäste pro Bergführer

Leistungen

1 Nacht im Mehrbettzimmer, 1x Halbpension, Tourentee, Kursunterlagen, 10% Einkaufsgutschein bei TRANSA.

Anforderungen ?

Technik:

Kondition:

Vorgesehener Bergführer

Höhenfieber Bergführer

Unterkunft

Tierbergli SAC

Höhenfieber Bergführer
Tierbergli SAC

Preis

CHF 485.-

19.06.2021 - 20.06.2021
Freie Plätze

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Hallo»
Hast du Fragen? Ich berate dich gerne.
Simone Oberhänsli
Simone Oberhänsli
+41 32 361 18 18
info@hoehenfieber.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt