Neu: Schneeschuhtour Berner Oberländer Haute Route

Hochalpine Durchquerung vom Wildhorn (3248m) zum Wildstrubel (3244m)


Eine Hochgebirgsdurchquerung vom Feinsten: Auf diesem Schneeschuhtrekking von Hütte zu Hütte erleben wir die ganze Faszination winterlicher Dreitausender. Die Hütten mit ihrem einfachen Komfort unterstreichen den Abenteuercharakter dieser Unternehmung. Die heisse Suppe vom Holzfeuer zusammen mit einem Glas Roten lassen die Anstrengungen des Tages schnell vergessen.


1. Tag Treffpunkt in der Lenk und mit dem Taxibus auf die Iffigenalp. Aufstieg zur Wildhornhütte (2303m).  2. Tag Überschreitung des Wildhorns (3250m) in die Cabane des Audannes (2500m). 3. Tag Einsame Etappe über den Col des Eaux Froides und am Rawylpass vorbei zur Wildstrubelhütte (2787m). 4. Tag Abschlusstour zum Wildstrubel (3244m) und Abstieg zum Gemmipass. Heimreise am Nachmittag ab Leukerbad.

Höhenfieber begrüsst dich zwischen Wildhorn und Wildstrubel im „wilden Westen“ des Berner Oberlandes. Wir freuen uns darauf, zusammen mit dir diesen faszinierenden Winkel im Hochgebirge zu entdecken. Zu deiner optimalen Vorbereitung und zur Einstimmung auf diese Tage bitten wir dich, die folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Deiner Tour zu lesen. Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“. (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Die ersten Höhenmeter zur Iffigenalp lassen wir uns rasch und bequem mit dem Taxibus hochfahren. Die Wildhornhütte (2303m) erreichen wir nach insgesamt etwa drei Stunden Aufstieg durch das Iffigtal. Natürlich halten wir unterwegs auch eine ausgiebige Mittagsrast ab, auch um die schöne Gegend geniessen zu können.

Aufstieg 750Hm, Abstieg 50Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.


2. Tag Frühmorgens brechen wir zum Wildhorn (3250m) auf. Vorbei an der eindrücklichen Felsformation des Chilchli überqueren wir den Tungelgletscher und den Wildhorngletscher. Diese abwechslungsreiche Etappe mit dem allgegenwärtigen Ausblick in die nahen Walliser Alpen und ihre unzähligen berühmten 4000er begeistert stets von Neuem. Den Gipfel des Wildhorns erreichen wir über einen kurzen etwas steileren Schlusshang. Weiter geht es auf der Südseite über den Glacier de Téné hinunter zur Cabane des Audannes (2506m). Die gastliche Hütte am Fusse des Wildhorns verspricht erneut einen gemütlichen Hüttenabend.

Aufstieg 1000Hm, Abstieg 800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std.


3. Tag Nach dem Frühstück steigen wir zum Col des Eaux Froides (2646m) hoch. Dieser kleine Pass ermöglicht uns den Übergang zu den weiten Flächen der Alpage du Rawyl. Im Winter erwartet uns hier eine wunderbare Stille und perfektes Schneeschuhgelände. Einsam ziehen wir unsere Spuren Richtung Rawylpass und erreichen so die Wildstrubelhütte (2789m).

Aufstieg 800Hm, Abstieg 500Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.


4. Tag Im ersten Tageslicht starten wir zur langen Schluss-Etappe unserer Haute Route, die zum Wildstrubel (3244m) führt. Über die Weisshorelücke erreichen wir die Plaine Morte und überqueren diese in ihrer ganzen Breite. Die weite Gletscherfläche erinnert stark an die Landschaft am Südpol und bringt uns an den Südgrat des Wildstrubels welcher uns schliesslich zum Gipfel führt. Was für eine Aussicht – makellos präsentieren sich die mächtigen Viertausender gleich im Dutzend. Der Abstieg über den Wildstrubelgletscher und vorbei an der Lämmerenhütte zum Gemmipass ist lang, aber keineswegs langweilig und so vergeht die letzte Etappe dieser grossartigen Durchquerung wie im Flug. Auf der Gemmi angekommen, schweben wir mühelos mit der Seilbahn nach Leukerbad hinunter wo wir die Heimreise antreten.

Aufstieg 650Hm, Abstieg 1150Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.


Unterkunft

Wildhornhütte SAC, Cabane des Audannes und Wildstrubelhütte SAC und. Diese sind gut ausgebaut und bieten einen guten Komfort. Wir übernachten im Lager mit Decken.



Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Dich um 10:21 Uhr in Lenk im Simmental am Bahnhof. Fahrplanwechsel vorbehalten.


Anreise

Von deinem Wohnort nach Lenk im Simmental ab Leukerbad wieder zurück. Autofahrer parken ihr Fahrzeug mit Vorteil in Spiez im Parkhaus der SBB (direkt beim Bahnhof).


Zusatzkosten

Für den Taxitransport zur Iffigenalp und die Bahn nach Leukerbad muss mit Zusatzkosten von ca. CHF 40.- gerechnet werden.


Kontakt

Bitte wende Dich für Fragen direkt ans Höhenfieber-Büro, Tel. 032 361 18 18 oder Mail info@hoehenfieber.ch. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Du z.B. den Zug verpasst hast.


Durchführung

Wir informieren Dich wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Dir dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Deine Mailadresse oder Du informierst Dich unter www.hoehenfieber.ch, Rubrik „Durchführung“ (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungs-bestätigung).

 

Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Dir per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Bekleidung

  • Wintertrekkinghosen
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Gore Tex Jacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang

Diverses

  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, mit Vorteil Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuer Batterie
  • Heftpflaster und Compeed
  • Sportbrille und Skibrille
  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Technische Ausrüstung

  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Schneeschuhe (robustes Modell mit seitlich angebrachten Harschkrallen)
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS): Digitales 2- oder 3-Antennengerät
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)
  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern, Bandschlinge 120 cm
  • Steigeisen mit Antistoll

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • LK 1:25'000: 1266 Lenk, 1267 Gemmi, 1286 Saint-Léonard
  • Skitourenkarte: Wildstrubel 263S, Montana 273S
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.
  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstüchle in
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)

Packtipps

  • Light macht Freude! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Damit Sie es richtig geniessen können.

Mietmaterial

  • LVS 4-5 Tage, CHF 30.00
  • Schaufel 4-5 Tage, CHF 10.00
  • Schneeschuhe 4-5 Tage, CHF 50.00 (ohne Stöcke)
  • Sonde 4-5 Tage, CHF 10.00
  • Klettergurt 4-5 Tage, CHF 20.00 (mit 2 HMS Karabinern, Bandschlinge 120 cm)
  • Steigeisen 4-5 Tage, CHF 30.00

Teilnehmer

4-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Lager, 3x Halbpension, Tourentee.

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technik: Stufe 2
Kondition: Stufe 2

Do-So, 05.03.20 - 08.03.20 freie Plätze Daniel Häfliger * 472051 CHF 895.00 Buchungslink
Do-So, 26.03.20 - 29.03.20 freie Plätze Höhenfieber Bergführer 472052 CHF 895.00 Buchungslink
Fr-Mo, 10.04.20 - 13.04.20 freie Plätze Christian Ambühl * 472053 CHF 895.00 Buchungslink

*vorgesehener Bergführer